Seit dem 1. November 2016 fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Förderbereichs „Erfolg mit MINT - Neue Chancen für Frauen“ das Projekt „Master mIt ZukuNfT: Wie die Attraktivität von MINT-Berufen für Frauen gesteigert werden kann“. Das Projekt wird unter der Leitung von Prof. Dr. Isabell M. Welpe am Lehrstuhl für Strategie und Organisation der Technischen Universität München durchgeführt. Die Projektkoordination erfolgt durch Dr. Prisca Brosi. Marvin Schuth, M.Sc. ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt.

Der inhaltliche Schwerpunkt des Projekts liegt auf der Entwicklung von Strategien zur Erhöhung der Attraktivität von MINT-Berufen. Dazu wird die Attraktivität von MINT-Studienfächern und -Berufen wissenschaftlich fundiert ermittelt um praxisorientierte Handlungsempfehlungen zur Steigerung des Frauenanteils in MINT-Fächern und -Berufen zu geben.

Aktuell führen wir eine umfangreiche Berufstätigen-Studie durch, für die wir insbesondere Berufstätige mit MINT-Studienabschluss suchen. Sehr gerne können Sie an dieser Studie unter folgendem Link teilnehmen und/oder diesen an Kollegen, Freunde und Bekannte weiterleiten: hier.

Weiter Informationen finden sie auf den folgenden Seiten: